Lactosefrei

Lactosefreie Würzmittel - erhältlich in unserem Onlineshop 


Wir helfen Ihnen mit unseren lactosefreien Würzmitteln gesund zu bleiben.


Bei uns finden Sie ein großes Sortiment an lactosefreien Würzmitteln, um leckere Gerichte für Ihre Familie und sich zubereiten zu können.


Soßen: Unser umfangreiches Sortiment umfasst dunkle Soßen für defitge Braten, leckere Bolognese Soßen sowie rein pflanzliche Soßen.

Brühen: Unsere Asal Gemüsebrühe eignet sich hervorragend für schmackhafte Suppen oder als Allwürzmittel. Auch die Rindsbuillon oder die klare Hühnerbrühe sollten in keiner Küche fehlen.

Suppen: Wer liebt sich nicht? Leckere Suppen für zwischendurch oder als Hauptmahlzeit. Genießen Sie einfach unsere bekömmlichen lactosefreien Suppen wie die beliebte Bärlauchcremesuppe, Blumenkohlsuppe oder Tomatensuppe.

Dressings: Ein Salat ist nicht nur gesund, sondern schmeckt mit dem richtigen Dressing auch noch hervorragend. Wir bieten in unserem Onlineshop verschiedene lactosefreie Dressings an, die Sie einfach und ohne Essig zubereiten können.

Würzmittel: Die Speisewürze ist das Wela-Geheimrezept und die Grundlage der zahlreichen Wela Brühen, Suppen und Soßen! Die Herstellung der Würzmittel erfolgt aus wertvollen, eiweißhaltigen und pflanzlichen Rohstoffen.

Fix: Zaubern Sie mit unseren Fix Packungen ein saftiges Gulasch, italienische Bolognese, Hackfleisch oder eine Chilli con Carne. Auch für Kartoffelklöße und Kartoffelpuffer haben wir ein schnelles und einfaches Rezept für Sie.

Lactosefrei – der Begriff einfach und schnell erklärt

In den Geschäften gibt es zahlreiche laktosefreie Lebensmittel. Leider sind für Menschen mit einer Milchzuckerunverträglichkeit einige der Produkte oftmals viel zu kostspielig. Einige sind sinnvoll, andere jedoch überflüssig. Wer keine Laktoseintoleranz hat, braucht die teuren Produkte in der Regel nicht.

Wichtig ist, genau hinzuschauen, denn manche Lebensmittel sind von Natur aus laktosefrei! Selbst wenn Sie unter einer Intoleranz leiden, muss nicht immer alles mit dem Label "laktosefrei" gekauft werden. Je nach Empfindlichkeit der jeweiligen Person kann eine geringe Menge an Lactose vertragen werden und somit auch herkömmliche Milchprodukte. Nach dem Ergebnis einer Auswertung der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit, kurz EFSA vertragen die meisten Personen durchaus 12 Gramm Laktose auf einmal. Das wäre in etwa die Menge von einem 250 Milliliter Glas Milch.

Da der Milchzucker bei laktosefreien Produkten bereits aufgespalten ist, wird das von Menschen mit einer Milchzuckerunverträglichkeit gut vertragen. 

Laktose, anders genannt Milchzucker ist ein natürlicher Bestandteil der Milch. In Deutschland leidet knapp jeder siebte Mensch an einer Laktoseintoleranz. Das heißt, die betroffenen Personen können den Milchzucker nicht oder nur schlecht verdauen. Eine gute Alternative zu Milch ist ein Kalzium angereicherter Pflanzendrink.
Da nur überwiegend Milchprodukte darunter zählen, betrifft es viele Lebensmittel wie Butter, verschiedene Käsesorten wie Emmentaler, Bergkäse oder Gouda, aber auch Sauermilchprodukte wie Joghurt. 

Um eine Laktoseintoleranz festzustellen, bedarf es in jedem Fall eine fachärztliche Diagnose. Die Betroffenen sollten eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen und sich aufklären lassen. Frei verkäufliche Schnelltests sind nicht zu hundert Prozent verlässlich und sollten von einem Arzt bestätigt werden.

Der Begriff "lactosefrei" ist nicht gesetzlich verankert. Bis heute gibt es diese Regelung nur für Erzeugnisse aus Milch oder Käse, wie zum Beispiel Dickmilch oder Joghurt. Dort ist ein Laktosegehalt von 0,1 Gramm pro 100 Gramm vorgeschrieben und eine Kennzeichnung notwendig, wenn mit dem Wort "lactosefrei" geworben wird.

Anders ist es bei Lebensmitteln wie Wurstwaren, Schokolade oder Zwieback, die mit lactosefrei beworben werden. Hier orientieren sich die Händler an dem Wert der Milcherzeugnisse. Eine genaue Angabe des Lactosegehalts wird aber nicht vorgeschrieben.